29.11.2016

Notfalldarstellung Grundkurs

Spannende und abwechslungsreiche Ausbildung unserer Team-Mitglieder


Spaß im Schnee

Vom 11.11 bis 13.11 fuhren drei Mitglieder der Notfalldarstellung (ND) des Kreisverbands Baden-Baden zum ND-Grundkurs nach Bernau im Schwarzwald.

Nach der Ankunft begann der erste Abend mit einem gemeinsamen Abendessen gefolgt von dem Ausbildungsthema „Schnitt- und Risswunden“.

Im Theorieteil wurden Symptome und Aussehen der Verletzungen behandelt.

 

Im darauf folgenden Praxisteil übte man das Modellieren und Schminken.

Der nächste Tag begann natürlich mit dem Frühstück und einem darauf folgenden Aufwachspiel zum Thema „Schmerzensschreie“. Im Spiel wurde man von den Teamern (Kursleitern), welche die Seuche verbreiteten, an verschiedenen Körperstellen berührt, an welchen man sofort massive Schmerzen mimen sollte.

Als Wiederholung des vergangenen Abends wurde alles über Platzwunden gelernt. Neben stark blutenden Wunden behandelte man auch die Themen Schock, Hämatome (blaue Flecken), Prellungen, Übelkeit und Schürfwunden.  Denn auch mit wenig Aufwand kann man die Ersthelfer ganz schön auf trapp halten. Auch Fremdkörperverletzungen und die drei Arten der Knochenbrüche (geschlossener Bruch, offener Bruch, Spießbruch) wurden abgearbeitet.

Vor dem Abendprogramm überlegten sich alle Teilnehmer Gruppenweise Fallbeispiele, welche durchgeführt und von den anderen Gruppen als Ersthelfer versorgt und beobachtet werden mussten.

Mit dem Abendprogramm „90er Party“ endete der zweite Abend. Der Sonntagvormittag drehte sich ganz um Verbrennungen jeglicher Art. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden Brandwunden ersten, zweiten und dritten Grades mit Rötungen, Brandblasen und Verkohlungen geschminkt sowie dargestellt.

Neben dem informativen Kursprogramm mit etlichen Fallbeispielen war natürlich auch Zeit zum Austausch mit anderen JRKlern und Teamern, Spaß, sowohl drinnen als auch draußen im Schnee.

 

 


Seite druckennach oben